18. November 2020: Eröffnung blicke. filmfestival des ruhrgebiets

blicke28: wie eine bunte Tüte an der Bude – für alle ist was dabei!

Am 18. November 2020 wird die 28. Ausgabe des blicke filmfestival des ruhrgebiets eröffnet – in diesem Jahr aus bekannten Gründen nur online.
Auf der Festivalseite blicke.org werden ab dem 18. November nach und nach sieben Wettbewerbsprogramme mit insgesamt 33 Filmen für das Streaming freigeschaltet, immer an den Tagen, an denen sie im Kino gelaufen wären. Die Filme sind zehn Tage lang verfügbar. Kurze Einführungstexte der Moderator*innen rahmen die kuratierten Programme und stellen einen Kontext zwischen den unterschiedlichen Filmen her.
Die Filmemacher*innen begeben sich auf Spurensuche – von der Kolonialzeit bis in die jüngste Vergangenheit – ziehen Verbindungen und decken Zusammenhänge auf. Zugleich wird die immer komplexer werdende Gegenwart erkundet – humorvoll, geistreich und poetisch.
Zu gewinnen gibt es auch in diesem Jahr sechs Preise, darunter auch den Publikumspreis. Die Preisträger*innen werden am 21. November 2020 um 21:30 Uhr von der Jury bekannt gegeben.
Die Registrierung für den Filmzugang ist kostenlos und ab jetzt unter blicke.org möglich.