Internationale & praxisorientierte Workshops zum Thema „Disrupted Ethnography“ am 21. & 22. Oktober 2021

Wir freuen uns, Sie zu unserer praktischen Herbstschule mit dem Titel „Disrupted Ethnography – Building Trust, Telling Stories, Unpacking Concepts and Reporting from Within“ einzuladen, die am 20. und 21. Oktober 2021 sowohl an der Ruhr-Universität Bochum als auch online stattfinden wird. Im vergangenen Dezember erhielt Mira Keßler, MEDAS 21-Stipendiatin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am IfM, eine finanzielle Unterstützung von fast 10.000 € über das Förderprogramm „PR.INT Event“ der Ruhr-Universität Bochum, das von der Exzellenzinitiative [DFG GSC 98/3] unterstützt wird. 

Gemeinsam mit MasterstudentInnen, DoktorandInnen und Postdocs sowie MedienpraktikerInnen und AktivistInnen wollen wir die Herausforderungen ethnographischer Feldforschung, wie Reisebeschränkungen, die Herausforderungen der Kontaktaufnahme und Kooperationen im Feld, Perspektivunterschiede von innerhalb und außerhalb eines Landes, sowie ethische Fragen der Darstellung von Schauplätzen von Konflikten und Ungerechtigkeit diskutieren.

Auf unserer Website finden sich weitere Informationen zu den vier Workshops und unseren LeiterInnen aus Indien, Nepal, Marokko und Palästina.

…..